Inhaltsbereich: Aktivitäten im Jahr 2014

Beerdigung unserer Sängerin Hedwig Roth am 23.12.2014


Schmerzlich traf uns die Nachricht vom Tod unserer langjährigen Sopranistin Hedwig Roth, die noch bis vor sechs Wochen mit dem Gemischten Chor für das Adventskonzert probte. Die im Alter von 66 Jahren verstorbene Hedwig war eine begeisterte Sängerin, die im Jahre 1978 als der Gemischte Chor wieder ins Leben gerufen wurde sofort dabei war und dem Chor als aktive, zuverlässige Sängerin bis zuletzt die Treue hielt. Auch mit dem für Beerdigungen zuständigen Chor unter Franz Heim hat sie vielen Mitbürgern aller Ortsteile zur letzten Ehre gesungen. Mit ihrem freundlichen, bescheidenen Wesen war sie allen ans Herz gewachsen. Umso größer war unsere Anteilnahme als sie erkrankte und mit bewundernswerter Kraft wie auch nie versiegendem Lebensmut dagegen ankämpfte. Dennoch nahm sie sofern es ihr in dieser schweren Zeit nur im Geringsten möglich war, an den Chorproben sowie den Auftritten teil. Nun mussten wir Abschied nehmen und der Gemischte Chor umrahmte den Trauergottesdienst mit den von ihrer Familie gewünschten Liedern "O Stern im Meere", "Irische Segenswünsche" und "Weit, weit weg" von Hubert von Goisern. Bei der Trauerhalle am Friedhof ließen die Sängerinnen und Sänger das bewegende Stück "Meine Zeit steht in deinen Händen“ erklingen. Am offenen Grabe sangen wir ihr das Lied "Leise sinkt der Abend nieder", das sie selbst überaus gern gesungen hat. Der Vorsitzende Richard Dorsch dankte Hedwig für ihre aktive Sängertätigkeit sowie für ihre beständige Vereinstreue und sah diese gemeinsame Zeit als Geschenk an, das der Verein wie auch alle aktiven Mitglieder dankbar angenommen haben. Mit dem Nachruf "Einmal sehen wir uns wieder und bis dahin halte Gott dich fest in seiner Hand" stellte er als letzten Gruß eine Blumenschale an ihr Grab.

Adventskonzert am 21.12.2014


Mit diesem vorweihnachtlichen Konzert läutete unser Verein sein im kommenden Jahre zu feierndes, 125jähriges Jubiläum ein. Gut besetzt waren die Bänke der Pfarrkirche St. Jakobus, als der Vorsitzende Richard Dorsch zu Beginn der Veranstaltung die Ehrengäste, zu denen unter anderem der das Amt des Landrats bekleidende Hermann Ulm, der amtierende Bürgermeister Florian Kraft wie auch unser Pfarrer Alfred Beißer zählten, die Ehrenmitglieder Heinrich Ismeier, Alfons Drummer und Helmut Keilholz sowie sämtliche Zuhörenden und Mitwirkenden herzlich begrüßte. Überschattet wurde das Konzert vom unvorhergesehenen Tod unserer langjährigen Sängerin Hedwig Roth, weshalb Herr Dorsch alle anwesenden Gäste bat, sich von den Plätzen zu erheben, um der Verstorbenen in kurzer Stille zu gedenken. Sodann übergab er das Wort an Igor Lamprecht, der in bewährter, souveräner Manier durch den klangvollen Nachmittag führte. Dieser lud alle Gäste ein, dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen und sich mit den abwechslungsreichen Darbietungen auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Den ersten Teil des Konzertes gestaltete der Gemischte Chor Leutenbach mit einem vielseitigen Liederblock, der über „Wunder Weihnacht" und "Hambani Kahle" bis hin zu "Rock a my soul" reichte. Die Auftritte der Chöre verband Igor Lamprecht durch kurze Verse eines Adventsgedichtes. Der Gospelchor "Vo!ces" aus Veitsbronn, der ebenfalls von unserer Chorleiterin Estira Nikkhah geleitet wird, begeisterte die Zuhörer anschließend mit rhythmischen Gospels wie etwa "He's Got the Whole World", "O happy Day" und "Ezulwini". Den letzten Teil des musikalischen Nachmittags bestritt unser Männerchor, der sowohl traditionelle, deutsche Weihnachtslieder als auch "Sancta Maria" und "Wenn ich ein Glöcklein wär" erklingen ließ. Den krönenden Abschluss bildete das bewegende Lied "Jerusalem", bei dem das bestechende Solo von Bernhard Maltenberger durch den Männerchor untermalt und von Estira Nikkhah meisterhaft am Klavier begleitet wurde. Die Zuhörer belohnten dies mit einem lang anhaltenden Applaus. Zum Schluss sangen die einzelnen Chöre zusammen mit den Zuhörern "Jubilate" sowie "O, du fröhliche" und beendeten damit das gelungene Konzert, um danach bei Glühwein und Bratwürsten vor der Kirche zu verweilen und sich mit anderen Besuchern auszutauschen. Eine filmische Aufzeichnung des Konzerts ist unter der Adresse https://www.youtube.com/watch?v=kF-kneuECo0 zu finden.

Weihnachtsfeier am 14.12.2014


Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu, weshalb alle Sängerinnen und Sänger in das Vereinslokal Spindler zur alljährlichen Weihnachtsfeier eingeladen waren. Der Vorsitzende Richard Dorsch begrüßte die Anwesenden und gab daraufhin einen kurzweiligen Überblick über das vergangene Sängerjahr. Sodann bedankte er sich bei den aktiven Mitgliedern, die im Laufe des Jahres zahlreiche Termine zu bewältigen hatten. Sein besonderer Dank galt unserer Chorleiterin Estira für die geleistete Arbeit sowie die gute Zusammenarbeit. Als Dankeschön überreichte er ein kleines Geschenk wie auch einen weihnachtlichen Blumenstrauß. Zudem bedankte er sich bei unserem stellvertretenden Chorleiter Bernhard Maltenberger und der gesamten Vorstandschaft. Nicht zuletzt gebührt der Familie Spindler, die uns ganzjährig in allen Belangen unterstützt und im Vereinslokal geplante sowie unverhoffte Chorproben ermöglicht, ein herzliches 'Vergelt's Gott'. Zuletzt bedankte sich R. Dorsch sowohl bei der Juniorchefin Petra Spindler als auch bei der Seniorchefin Agnes Spindler, die anlässlich ihres bevorstehenden 80. Geburtstags die ganze Sängerschar zu dieser Weihnachtsfeier eingeladen hatte. Die aktiven Mitglieder bedankten sich mit einem kräftigen Applaus und ließen sich das wie üblich vorzügliche Essen in einer gemütlichen Atmosphäre schmecken.

80. Geburtstag von Walter Ross am 18.10.2014


Es war ein besonderes Jahr für unser Mitglied Walter Ross: So konnte er nicht nur sein 80. Lebensjahr vollenden, sondern auch mit seiner Gattin Beate das silberne Ehejubiläum begehen. Aus diesem doppelten Anlass hatten Beate und Walter Ross ihre Verwandten und Freunde am 18.10.2014 in die Blaue Traube in Erlangen eingeladen, um ihre Jubiläen gebührend zu feiern. Und so ist auch der Männerchor der Einladung gefolgt und brachte selbstverständlich eine Auswahl an Liedern mit, mit denen er den beiden Jubilaren seine musikalische Referenz erwies. Als Einstimmung erklang "Wir gratulieren", dann folgte "La Montanara" im Originalsatz des Trientiner Bergsteigerchores und als drittes der immer wieder gern gehörte "Bajazzo". Nachdem der Vorsitzende Richard Dorsch dem Jubelpaar im Namen des Vereins gratuliert hatte, bedankte sich Walter Ross in der ihm eigenen Art mit einer ausgefeilten Rede, in der er den Anwesenden den GV "Liederkranz" vorstellte. Wer jedoch gedacht hatte, dass damit das Ständchen vorbei war, der hatte geirrt. Denn für das "aktivste passive Mitglied" (Walter Ross hatte viele Jahre lang mit sehr viel Herzblut durch die Konzerte des Vereins geführt) gab es natürlich noch zwei Zugaben: "Bei uns da leuchtet die Sonne" und das bekannte "Chianti-Lied". Nach dem ausgiebigen Applaus aller Festgäste überbrachten die Sänger dann auch noch ihre persönlichen Glückwünsche, ehe sie sich in die Schar der Feiernden einreihten, um die Jubilare bei Speis und Trank weiter hoch leben zu lassen.

Beerdigung von Georg Drummer am 30.08.2014


Am 08.08.2014 verstarb unser langjähriges Mitglied Georg Drummer, der unserem Verein seit 1957 als förderndes Mitglied die Treue hielt. Die Urnenbestattung fand am 30.08.2014 auf Sankt Moritz statt. Der Männerchor ließ am angrenzenden Friedhof die Lieder "Der diese Welt fest in seinen Händen hält" und das mit den Worten "Ruhe suchen wir vergebens" beginnende "Grablied" erklingen. Der Vorsitzende Richard Dorsch sprach den Angehörigen sein Beileid aus, dankte dem Verstorbenen für die über Jahrzehnte hinweg andauernde Mitgliedschaft und stellte als letzten Gruß eine Blumenschale an das Grab des Hingeschiedenen.

Grillfest am 10.08.2014


Der Tag begann mit einem unserem Verein gewidmeten, in der Pfarrkirche stattfindenden Gottesdienst, der vom Gemischten Chor unter der Leitung unserer Chorleiterin Estira klangvoll umrahmt wurde. Neben dem bewegenden "Gott, mein Herz ist bereit" und dem festlichen "Groß ist der Herr" ließ der Chor auch das unter dem Namen „Leise, leise fromme Weise" bekannte Gebet erklingen. Im Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Sängerinnen, die Sänger wie auch die Gäste zum traditionellen Frühschoppen im Hof des Vereinslokals Spindler. Neben frischem Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und Weißwürsten mit Brezen, mundete auch das süffige Alt-Bier aus Dietzhof. Ab 17 Uhr konnten wir hinsichtlich der musikalischen Unterhaltung Michael Scharf gewinnen, der mittels eines abwechslungsreichen Repertoires für eine gute Stimmung bei den Gästen sorgte. Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl vortrefflich gesorgt. So konnte man zwischen gegrillten Spezialitäten, deftigen Hax'n, die wie üblich von unserem Vereinswirt Ralf Spindler zubereitet wurden und gebratenem Gyros wählen. Nicht zuletzt zählte das kühle, aus Dietzhof stammende Bier zu den Höhepunkten des kulinarischen Genusses. Auch das Wetter meinte es in diesem Jahr gut mit uns, da wir bis zum Schluss des Festes von Regen verschont blieben. Die freiwilligen Helfer wurden, als es an das Aufräumen ging, allerdings nicht verschont. Wie der Bildergalerie zu entnehmen ist, behalfen sich einige Damen deshalb mit einer provisorischen "Regenkleidung".

Jubiläumskonzert des GV Kirchehrenbach am 02.08.2014


Als weiteren Höhepunkt im Jahr des 60jährigen Gründungsfestes veranstaltete unser Patenverein Kirchehrenbach ein Jubiläumskonzert in der Schulaula, bei dem nicht nur der Gemischte Chor Kirchehrenbach und Cantabella, sondern auch unser Männerchor mitwirkte. Vorsitzender Michael Knörlein begrüßte die anwesenden Gäste und freute sich, als Krönung der Veranstaltung den Kinderchor "Singende Herzen" und die Tanzgruppe "Palanka" aus der Ukraine ankündigen zu dürfen. Nach einigen Liedvorträgen des gastgebenden Chores sowie unseres Männerchores eroberten die Kinder mit ihren einfühlsamen Liedern aus ihrer krisengeschüttelten Heimat, der Ukraine, die Herzen der Zuhörer im Sturm. Nicht weniger begeisterte die Tanzgruppe mit ihren flotten Tänzen und den bunten Trachten, die wunderbar anzuschauen waren. Den Auftritten der Kinder folgten nochmals die Chöre, wobei unsere Männer vor allem mit ihrem eindrucksvollen Lied "Spiel' Zigan" brillierten. Den Abschluss bildete ein Vokalensemble aus sehr talentierten Sängerinnen des ukrainischen Chores und die Tanzgruppe "Palanka" mit schwungvollen Volkstänzen, die beide langanhaltenden Beifall ernteten.

Sommerserenade in Mittelehrenbach am 05.07.2014


In Anbetracht des schlechten Wetters musste die Serenade einmal mehr in der Aula der Ehrenbürg-Schule in Mittelehrenbach abgehalten werden. Dadurch ließen sich jedoch weder die Chöre noch die Zuschauer beeindrucken, denn die Akustik in der Aula ist für ein Konzert ausgezeichnet. Der Gesangverein Mittelehrenbach eröffnete das vielfältige Programm an diesem Abend. Anschließend war unser gemischter Chor an der Reihe, der seinen Auftritt mit den Liedern "Zum festlichen Tag" und "Lerchensang" von Felix Mendelssohn Bartholdy eröffnete. Den Schluss bildete das harmonische Lied "Zwischen Himmel und Erde". Sodann folgte der gemischte Chor aus Egloffstein unter der Leitung von Alexander Ezhelev. Unser Männerchor mit unserer Chorleiterin Estira Nikkhah präsentierte "Der Jäger Abschied" wie auch das schwungvolle "Chianti Lied". Für das letzte Stück "Spiel', Zigan", das von Estira in exzellenter Art und Weise mit dem Klavier begleitet wurde, erhielten sie langanhaltenden Applaus. Nach den Darbietungen des Gesangverein Weingarts kündigte die durch das Programm führende Irene Meixner die Ehrungen an. Letzteren folgte der Gemeinschaftschor Egloffstein-Mittelehrenbach, der seinen Liederblock mit dem wunderbaren Stück "Die Musik der Nacht" aus Phantom der Oper beendete und die Zuschauer begeistert applaudieren ließ.

Festgottesdienst des GV Kirchehrenbach am 29.06.2014


Anlässlich des 60jährigen Jubiläums unseres Patenvereines aus Kirchehrenbach umrahmte der gemischte Chor den Festgottesdienst im Festzelt. Pfarrer Möckel zelebrierte die Messe und fand einfühlsame Worte, über Werte und Treue zu einem Verein und setzte dies mit der christlichen Einheit in der Kirche in Verbindung. Mit den Liedern "Meine Zeit", "Groß ist der Herr", "O Stern im Meere" und "Herr, unser Gott" umrahmte der Chor den Gottesdienst in musikalischer Art und Weise. Nach dem Segen gaben die Sängerinnen und Sänger den Anwesenden die "Irischen Segenswünsche" mit auf den Weg. Danach lud der Vorsitzende Michael Knörlein zum anschließenden Frühschoppen mit Grußworten und Mittagessen ein, der mit flotten Weisen durch die Musikkapelle Kirchehrenbach klanglich umrahmt wurde.

75. Geburtstag von Franz Harrer am 09.06.2014


An diesem Tage feierte unser in früheren Zeiten aktiver Sänger Franz Harrer seinen 75. Geburtstag. Aus diesem Anlass fand sich der Männerchor im Hof des Jubilars ein, um mit einem unterhaltsamen Ständchen zu gratulieren. Sie erfreuten ihn mit "Bei uns da leuchtet die Sonne" und dem schwungvollen Lied "Zum Tanze da geht ein Mädel". Vorsitzender Richard Dorsch erinnerte, dass Franz über 50 Jahre, von 1957-2008 aktiv im Männerchor war und auch schon den 2. Vorsitz inne hatte. Daher sei es eine Selbstverständlichkeit, dass der Männerchor beim "halbrunden" Geburtstag zum Gratulieren vorbeikommt. Er wünschte dem Geburtstagskind alles Gute wie auch viel Gesundheit für das neue Lebensjahr und überreichte einen Gutschein als kleines Geschenk. Sodann ließen die Männer das Lied "Auf euer Wohl" erklingen, woraufhin Franz die Sänger einlud, auf den bereitgestellten Bänken im Hof Platz zu nehmen und in geselliger Runde noch etwas zu verweilen.

Maiensingen in Poppendorf am 25.05.2014


Der Gesangverein "Liederkranz" Poppendorf hatte den Männerchor zum Maiensingen eingeladen, das um 18:00 Uhr vor der St. Georgenkirche bei herrlichem Wetter im Freien stattfand. Zu Beginn stimmten die Chöre und die Zuschauer zusammen mit den Poppendorfer Musikanten "Kommt Christen, kommt zu loben" an. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden begeisterte der Kinderchor "Poppsternla" die Zuhörer mit einigen schwungvollen Stücken. Dem Vortrag des Gesangverein Poppendorf folgte unser Männerchor mit den Marienliedern "Herzogin von Franken" und "Sancta Maria". Zudem traten der Landfrauenchor Erlangen-Höchstadt und das Herder-Streichquartett mit einem anspruchsvollen Satz von W. A. Mozart auf. "Geleite durch die Wellen" und "Stern, auf den ich schaue" erklangen beim zweiten Auftritt unseres Männerchores, dem nochmals auch der Gesangverein Poppendorf folgte. Den Schluss bildete ein gemeinschaftliches Lied mit den Bläsern, bevor die gelungene Veranstaltung zu Ende ging.

70. Geburtstag unseres Sängers Heinz Mößer am 23.02.2014


Seinen 70. Geburtstag konnte Heinz Mößer feiern, der im Männerchor beim 1. Tenor singt. Die Feier fand bei seiner Tochter Britta und seinem Schwiegersohn Hans statt, wohin auch die Sänger des Männerchores kamen, um mit einem abwechslungsreichen Ständchen zu gratulieren. Nach dem bewegenden Lied "Das Elternhaus" ließen die Männer das "Chianti-Lied" erklingen, was ihnen viel Beifall von den anwesenden Gästen einbrachte. Richard Dorsch freute sich, dass Heinz im Jahre 2011 nach seinem Umzug nach Leutenbach umgehend dem Männerchor beigetreten ist und seither aktiv am Vereinsleben teilnimmt. Ferner hat er sich in der Generalversammlung des Jahres 2013 bereit erklärt, das Amt des Kassenprüfers zusammen mit Hans Alt zu übernehmen. Für seine aktiven Tätigkeiten dankte ihm der Vorsitzende herzlich, wünschte weiterhin alles Gute sowie viel Gesundheit und überreichte ein Geschenk. "Der Jäger Abschied" bildete das in Erinnerung bleibende Schlusslied des Geburtstagsreigens. Die Männer gratulierten ihrem Sänger auf das Allerherzlichste und stießen mit ihm auf das neue Lebensjahr an.

60. Geburtstag unserer Sängerin Agnes Häcklein am 25.01.2014


Unsere aktive Alt-Sängerin Agnes Häcklein feierte im Pfarrheim in Leutenbach ihren 60. Geburtstag, zu dem auch alle Sängerinnen und Sänger eingeladen waren. Gerne kam der gemischte Chor, um mit einem kurzweiligen Ständchen zu gratulieren. Agnes hatte sich einige Lieder gewünscht, die wir natürlich gerne zum Besten gaben. So erklangen neben dem gefühlvollen "Ach, ich hab in meinem Herzen" auch "Zwischen Himmel und Erde" und das temperamentvolle Gospelstück "Rock a my soul". Unser Vorsitzender Richard Dorsch lobte das Geburtstagskind als eifrige wie auch zuverlässige Sängerin und dankte ihr für die mittlerweile schon 22jährige aktive Sängertätigkeit. Zudem legte er ihr ans Herz, auch in Zukunft trotz der inzwischen ein wenig längeren Anfahrt aus Forchheim dem Verein treu zu bleiben. Als kleines Dankeschön überreichte er einen Gutschein. Agnes Häcklein bedankte sich in einer rührigen Weise für die Liedvortrage, für die stets gute Harmonie zwischen den Sängerinnen und Sängern und ebenso dafür, dass ihr der Chor und das gemeinsame Singen über die schweren Zeiten in ihrem Leben mit hinweggeholfen hat. Anschließend lud sie ein, zusammen mit allen Gästen ein paar unbeschwerte Stunden bei Essen, Musik und Tanz zu verbringen.

Beerdigung unseres Mitgliedes Georg Roth am 15.01.2014


Völlig überraschend traf uns die Nachricht vom Tod unseres Mitgliedes Georg Roth, dem der Männerchor im Seniorenheim in Ebermannstadt noch drei Wochen vorher ein Ständchen zum 85. Geburtstag sang. Zu diesem Zeitpunkt erfreute er sich noch verhältnismäßig guter Gesundheit und genoss sichtlich die Liedvorträge des Chores. Nun mussten wir kurze Zeit später schon von unserem ehemaligen Sänger und fördernden Mitglied Abschied nehmen. Aus diesem Grund sang der Männerchor an der Aussegnungshalle das bewegende Lied "Näher mein Gott zu dir" und am offenen Grabe "Hier unten im Grabe". Der Vorsitzende Richard Dorsch dankte dem Verstorbenen für seine langjährige aktive Sängertätigkeit und sein stetes Interesse am Verein. Als letzten Gruß legte er mit den Worten "Ruhe in Frieden" einen Kranz nieder.

Informationen über diese Website